Sonntag, 25. Juli 2010

Eine Affäre

Es ruht in meinem Herzen, und mein Herz in ihm, meinem Geheimnis, das nur wir beide kennen. Es durchwebt mein Denken, mein Tun, mein Leben, geheim, geborgen, ganz bei mir. Ständig lausche ich seiner Stille. Es schweigt so laut, daß ich fürchte, jeder müsse es hören. Es hält mich so fest, daß ich mich endlich frei fühle.

Meine Zuflucht, meine heimliche Heimat, mein geheimstes Geheimnis. In dieser Sondersphäre meines Seins, die der alltäglichen Wirklichkeit enthoben scheint, bin ich, wie ich sein will. Im Verborgenen offenbart sich das Leben. Im Dunklen erst sehe ich absolut klar.

Weil ich Dich finde, ohne zu suchen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen