Samstag, 11. März 2017

Danke, Deutschland!

Mit ein wenig Optimismus könnte man meinen, der neurechte Spuk geht zu Ende. Deutschlands "letzte evolutionäre Chance" vermasselt gerade ihre solchen - ausgerechnet mit dem bislang durchaus bewährten Spiel von Provokation und Beschwichtigung, von vorpreschen und zurückpaddeln hat man sich spätestens seit der sogenannten "Dresdner Rede" gründlich verzockt. Die Umfragewerte der AfD sinken; spürbare Leistung in den Parlamenten erbringt die Partei eh nicht, und nun offenbart sie sich obendrein immer deutlicher als völkisch-nationalistischer Haufen von Rechtsextremisten.

Mit ein wenig Optimismus also sieht man die ach so mächtige Bewegung maskulin-deutschen Stolzes in die Bedeutungslosigkeit abdriften, so wie es vor ihr bereits die Reps, die DVU und auch die NPD erlebt haben, ein kümmerliches Krüstchen ideologisch aufgeladener Minderwertigkeitskomplexe am rechten Rand des politischen Spektrums.

Mir zeigt das vor allem eins: Die so hartnäckig penetrierte bürgerliche Mitte, in der man die "schweigende Mehrheit" zu erobern suchte, fühlt sich durch die ständigen Entgleisungen und den daraus entstandenen Richtungsstreit (der kaum mehr ist als weiteres Tarnen und Täuschen) abgestoßen. So richtig nazi funktioniert in Deutschland eben doch nicht; die Mehrheit - und zwar die echte - möchte unsere Demokratie, unsere Freiheit und die offene Gesellschaft nicht aufgeben.

Das macht mich sehr froh, und ich bin stolz auf dieses Deutschland! Die Gesellschaft ist eben doch stark genug, sich nicht von ein paar Demagogen für dumm verkaufen und zu zerstörerischen Ideologien verführen zu lassen - und dafür sage ich: Danke, Deutschland!

Natürlich ist das Problem der Verrohung, des Rassismus, der Radikalisierung und der Demokratiefeindlichkeit noch lange nicht gelöst, ganz zu schweigen von den immensen politischen Herausforderungen, die noch vor uns liegen. Aber zum ersten Mal seit langer Zeit glaube ich wieder daran, daß wir diesen Unfug überwinden und als Gemeinschaft das festhalten und verteidigen können, was unser Land in den letzten 70 Jahren so großartig gemacht hat - Freiheit, Demokratie, Offenheit, Pluralität.

Wie gesagt - mit ein wenig Optimismus!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen