Donnerstag, 28. April 2011

Erste Nacht

Blaues Licht drängt durch die verschlungenen Stäbe seines Käfigs und behaucht die Landschaft aus weichen Bergen mit einer eiswarmen Dämmerung, die rote Seide schwarz färbt.
Vom kalten Gipfel stürzen sieben trockene Felsen zerstäubend ins taufeuchte Tal und verfließen entmachtet in der Dunkelheit. 
Alles verschmilzt zu einem Paradies.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen